Budget-Rechner: Was kann ich mir leisten?

Die Überlegung, ein Haus oder Wohnung zu finanzieren, beginnt mit einem Kassensturz. Wie viel bleibt pro Monat oder Jahr unterm Strich übrig? Der Budget-Rechner hilft, keinen Posten zu vergessen. mehr...


Die Überlegung, ein Haus oder Wohnung zu finanzieren, beginnt mit dem Kassensturz. Wie viel bleibt pro Monat oder Jahr unterm Strich übrig? Die Checkliste hilft, keinen Posten zu vergessen:

Einnahmen Aktueller
Wert
in Euro
Absehbarer
Wert
in Euro
Eingang der Zahlung Notiz
Nettoeinkommen (Person 1)
Nettoeinkommen (Person 2)
Einnahmen aus Vermietung/Verpachtung
Einkommen aus Rentenzahlungen
Kindergeld
Einkünfte aus Sozialleistungen
Unterhaltsleistungen
Nettoeinkommen aus Selbstständigkeit
Summe der Einnahmen pro Monat: 0 Euro 0 Euro
Ausgaben Aktueller
Wert
in Euro
Absehbarer
Wert
in Euro
Fälligkeit der Zahlung Notiz oder Kontostand bei Krediten
(Kontostände ohne Euro-Angabe)
Wohnausgaben und weitere Verpflichtungen
Kalt-Miete
Betriebs- oder Wohnnebenkosten
(Heizung, Wasser etc an Vermieter)
oder: Warm-Miete
Strom / Gas (wenn separat bezahlt)
Müllgebühren (wenn separat bezahlt)
Raten für Kredit 1
Raten für Kredit 2
Raten für Kredit 3
Leasingraten
Unterhaltsverpflichtungen
(für Kinder, Ex-Gatte, Eltern)
Steuerzahlung für Selbstständigkeit
Summe dieser Ausgaben: 0 Euro 0 Euro
Ausgaben für den täglichen Lebensunterhalt
Lebensmittel
Kleidung
Schuhe
Hausrat
Kosmetik
Bücher, CDs und DVDs
Bildung
Telefon
Handy
Internet
Kabel- und Rundfunkgebühren
Gewerkschaftsbeiträge
Summe dieser Ausgaben: 0 Euro 0 Euro
Versicherungen Notiz oder Rückkaufswert in den Versicherungen
Kapital-Lebensversicherung 1
Kapital-Lebensversicherung 2
Risiko-Lebensversicherung
(bitte zusammenfassen)
Rentenversicherung 1
Rentenversicherung 2
Private Krankenversicherung (Person 1)
Private Krankenversicherung (Person 2)
Zusatzversicherungen
(bitte zusammenfassen)
Berufsunfähigkeitsversicherung
Private Haftpflichtversicherung
Hausrat, Glas, Fahrrad
Rechtschutz
Unfallversicherung
(bitte zusammenfassen)
Tierhalterhaftpflicht
Summe dieser Ausgaben: 0 Euro 0 Euro
PKW oder Kosten für öffentliche Verkehrsmittel
(sollten Sie 2 oder mehr Autos besitzen, bitte die Kosten zusammenfassen)
Monatskarten (Öffentlicher Verkehr)
Benzin
Autoversicherung
(bitte zusammenfassen)
Steuern
Reparaturen
Inspektionen
Leasingkosten (siehe oben bei größeren Ausgaben)
Summe dieser Ausgaben: 0 Euro 0 Euro
Freizeit und Urlaub
Urlaub
Theater / Oper
Zeitung / Zeitschrift
Vereinsgebühren
Babysitter
Kino
Fitnessstudio
Restaurantbesuche
Summe dieser Ausgaben: 0 Euro 0 Euro
Kinder
Kindergarten- / Schulgebühr
Lernmaterial
Spielsachen
Nachhilfe
Musikunterricht
Sportverein
Summe dieser Ausgaben: 0 Euro 0 Euro
Geldanlage Notiz oder Kontostand
Sparverträge (bitte zusammenfassen)
Sparrate Riestervertrag 1
Sparrate Riestervertrag 2
Ansparraten für einen Bausparvertrag 1
Ansparraten für einen Bausparvertrag 2
Fondssparpläne (bitte zusammenfassen)
Monatliche Rücklagen für Unvorhergesehenes
Summe dieser Ausgaben: 0 Euro 0 Euro
Summe der Ausgaben zusammengefasst:
Ausgaben für Wohn- und Kreditkosten: 0 Euro 0 Euro
Ausgaben für den täglichen Lebensunterhalt: 0 Euro 0 Euro
Ausgaben für Versicherungen: 0 Euro 0 Euro Rückkaufswert 0 Euro
Ausgaben für PKW und öffentliche Verkehrsmittel: 0 Euro 0 Euro
Ausgaben für Freizeit und Urlaub: 0 Euro 0 Euro
Ausgaben für Kinder: 0 Euro 0 Euro
Ausgaben für Sparverträge etc.: 0 Euro 0 Euro Guthaben 0 Euro
Summe der gesamten Ausgaben pro Monat: 0 Euro 0 Euro
Quelle: FMH-Finanzberatung
Realisierung: ALF AG

Tragen Sie in diese Spalte bitte die aktuellen und möglichst auch belegbaren Einnahmen ein.

Ist bereits klar, dass Ihre Einnahmen steigen oder sinken? Dann tragen Sie in diese Spalte bitte die Werte ein, mit denen Sie langfristig kalkulieren und die Sie der finanzierenden Bank auch belegen können.

Führen Sie in dieser Spalte alle aktuellen Ausgaben auf, die in regelmäßigen Abständen fällig werden. Sollten die Bezeichnungen nicht zu Ihren Ausgaben passen, können Sie in der Spalte Notiz Ihre eigenen Begriffe vermerken. Je genauer Sie Ihre Ausgaben kennen, desto sicherer wird Ihr Finanzierungsvorhaben.

Ist absehbar, dass zusätzliche Kosten auf Sie zukommen? Oder planen Sie, bestehende Ausgaben zu kürzen, zum Beispiel weniger Geld für Kleidung auszugeben? Dann tragen Sie hier bitte die künftigen Werte ein. Achten Sie aber darauf, die Lebensqualität nicht zu sehr einzuschränken. Eine Ausgabenkürzung zugunsten der Hausfinanzierung müssen Sie langfristig durchhalten.

Platz für Kurznotizen oder andere Postenbezeichnungen.

Wird in den meisten Fällen eingespart werden.

Achtung: Die Wohnnebenkosten werden bei der eigenen Wohnung oder Haus selten geringer sein.

Budget-Rechner: Was kann ich mir leisten?

Die Überlegung, ein Haus oder Wohnung zu finanzieren, beginnt mit einem Kassensturz. Wie viel bleibt pro Monat oder Jahr unterm Strich übrig? Der Budget-Rechner hilft, keinen Posten zu vergessen.

So wenden Sie den Budget-Rechner an

Das Einkommen

Zunächst haben Sie die Möglichkeit, in den Feldern für das Nettoeinkommen, eventuellen Mieteinnahmen, Rentenzahlungen und dem Kindergeld Ihre erzielten Einnahmen anzugeben. Zusätzlich können Sie noch etwaige Sozialleistungen, sowie Unterhaltszahlungen angeben und alle Werte in der ersten linken Spalte des Rechners eintragen.

Sollte es in Zukunft absehbare Einkommensänderungen geben, können Sie diese in die zweite Spalte „absehbarer Wert in Euro“ eintragen. Dazu geben Sie bitte noch an, ob Sie die Einnahmen monatlich, vierteljährig, halbjährig oder jährlich erhalten, nach der Eingabe klicken Sie bitte auf „Berechnen“, danach erhalten Sie schließlich die Summe Ihrer monatlichen Einnahmen in Euro.

Die Ausgaben

Mietausgaben und andere Verpflichtungen

Hier können Sie alle Ausgaben eintragen, die von Ihrem Einkommen oder Vermögen abgezogen werden. Zunächst müssen Sie, genau wie im Abschnitt zuvor Angaben zu Mietkosten, darunter Kalt- und Warmmiete, sowie Kosten für Strom und Gas, eventuelle Kreditraten, Leasingraten und Steuerzahlungen für Selbstständige angeben. Um die Übersicht über die Posten zu behalten sind diese in verschiedene Kategorien unterteilt.

Kosten für das alltägliche Leben

Nach den Kosten für Wohnausgaben und weiteren Verpflichtungen machen Sie im nächsten Schritt bitte Angaben zu den Ausgaben für den täglichen Lebensunterhalt. Hier können Sie unter anderem die Kosten für Lebensmittel, Kleidung, Kosmetik, Unterhaltungselektronik, Bildung, Rundfunkgebühren oder Hausrat angeben. In der rechten Spalte besteht zusätzlich die Möglichkeit Notizen für die jeweilige Zeile einzugeben und diese dann auch umbenennen.

Versicherungen

In diesem Abschnitt widmen Sie sich den Versicherungszahlungen. Hier können Sie neben Angaben zu Beiträgen für Renten-, Lebens-, Kranken- und Kapitalversicherung auch die Kosten für Zusatzversicherungen, Rechtschutz oder der Tierhalterpflicht angeben. Sie können dabei, wie in den Abschnitten zuvor die nicht benutzten Versicherungsleistungen auslassen oder in der Spalte für Notizen um neue ergänzen. Dort besteht auch die Möglichkeit eventuelle Rückkaufwerte zu vermerken.

Pkw oder Kosten für öffentliche Verkehrsmittel

Hier geben Sie bitte die Ausgaben für Benzin, Monatskarten im ÖPNV, eine Zusammenfassung der Autoversicherung, Kosten für Reparaturen, Inspektionen und Steuern, sowie Leasingkosten angeben. Haben Sie letztere bereits in dem Abschnitt für Mietausgaben und andere Verpflichtungen angegeben, so können Sie die Kosten für Leasingraten in diesem Abschnitt weg lassen.

Ausgaben für Freizeit, Urlaub und Kinder

In den folgenden zwei Abschnitten können Sie in den Zeilen angeben, wie viel Ihres monatlichen Einkommens Sie für Freizeitaktivitäten und Kinder ausgeben. Zunächst stellen Sie bitte die geplanten Ausgaben für Urlaube, Kino-, Restaurant- oder Theaterbesuche, sowie monatliche Beiträge für eine Fitnessstudio-Mitgliedschaft dar. Die Kosten für ein Zeitschriftenabonnement oder die bei einer Vereinsmitgliedschaft anfallenden Beiträge können Sie ebenfalls eintragen.

Auch bei den Ausgaben für die Kinder möchten viele nicht sparen. Die Kosten für Lernmaterial in der Schule, Kosten für den Kindergarten oder die Nachhilfe können sich oftmals im Geldbeutel bemerkbar machen, weshalb Sie diese bitte auch in unserem Budget-Rechner angeben sollten, um ein möglichst präzises Ergebnis zu erzielen. Für zusätzliche Freizeitkosten, wie etwa für Spielzeug gibt es eine weitere Zeile, in der Sie die Ausgaben angeben können.

Geldanlagen

Sollten Sie am Monatsende noch etwas Geld übrig haben und dieses anlegen möchten, können Sie die Kosten hierfür natürlich ebenfalls in unserem Rechner eintragen. Im letzten Abschnitt können Sie daher zusammenfassend die Sparverträge, Raten für Riesterverträge, Bausparverträge oder Fondssparpläne, sowie auch monatliche Rücklagen für Unvorhergesehenes angeben.

Nachdem Sie nun alle Angaben zu Ihren Eingaben und Ausgaben gemacht und diese noch einmal überprüft haben rechnet unser Budget-Rechner nun nach einem Klick auf „Berechnen“ das Endergebnis Ihrer Einnahmen-Ausgaben-Rechnung. Sie sehen jetzt das verfügbare Budget für die geplante Hauskauf- oder Wohnungsfinanzierung.

Sollten Sie mit dem Ergebnis nicht zufrieden sein, überprüfen Sie noch einmal Ihre Eingaben und überlegen Sie, wo Sie Einsparungen vornehmen könnten, um in Zukunft ein höheres Budget zur Verfügung zu haben. Gerne können Sie daher auch einen unserer anderen Rechner, wie etwa unseren Sparplanrechner benutzen. Passt allerdings das Ergebnis für Ihr Budget, können Sie zum Beispiel den Baufinanzierung-Vergleich auf unserer Seite nutzen.

Aktuelle Artikel zum Thema Hauskauf